Informationen zur aktuellen Lage

Hier finden Sie Antworten zu allem, was aktuell wichtig ist.

Liebe Kühlungsborn-Freunde,

wir befinden uns in einer außergewöhnlichen Zeit, in der der Tourismus weltweit und damit auch im Ostseebad Kühlungsborn zum Teil eingeschränkt ist. Für uns alle, die wir Gastgeber aus Leidenschaft sind, ist dies eine herausfordernde Situation. 

Es erreichen uns täglich Fragen von Ihnen zur aktuellen Lage im Ostseebad Kühlungsborn. Wir möchten Sie bestmöglich über all das informieren, was Sie derzeit besonders interessiert. Deshalb haben wir Ihnen auf dieser Seite die wichtigsten Informationen zusammengestellt und sind stets darum bemüht, diese tagesaktuell zu halten. Wir prüfen alle Informationen nach bestem Wissen und Gewissen. Teilweise ist es uns aber aufgrund noch nicht getroffener politischer Entscheidungen nicht möglich, verlässliche Aussagen zu bestimmten Themen zu treffen. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis. 

Wir wissen um die Verantwortung, die wir als Gastgeber tragen und möchten dieser auch vollumfänglich nachkommen. Daher werden wir hier in Kühlungsborn alle notwenigen Schritte unternehmen, um Ihnen bald wieder einen unbeschwerten Aufenthalt ermöglichen zu können. 

Wir freuen uns sehr darauf, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. 

Bleiben Sie gesund! 

Ihr Team der Tourismus, Freizeit & Kultur GmbH Kühlungsborn 

 

Letzte Aktualisierung: 26.11.2021


Liebe Gäste

ab dem 24.11.2021 gelten in Mecklenburg-Vorpommern die folgenden Schutzmaßnahmen entsprechend der Einstufung des Landesgesundheitsamtes. In welcher Stufe sich der Landkreis Rostock befindet, können Sie täglich aktualisiert unter: www.mv-corona.de einsehen.

 

Stufe 0-3 = „grün“ – 3G-Regel:
(geimpft, genesen oder getestet)

  • Aufenthalt in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und anderen touristischen Betrieben (sofern Gemeinschaftsräume genutzt werden, z.B. Frühstücksraum, müssen die Tests alle 3 Tage, jedoch nicht öfter als 2x wöchentlich wiederholt werden)
  • Zutritt zu Innenbereichen, wie z.B.:
    • Gastronomie
    • Kultur- & Freizeiteinrichtungen (z.B. Fahrgastschifffahrt, Theater, Kino, Ausstellungen, Museen, Freizeitparks, Zoos, Tier- und Vogelparks, botanischen Gärten, Innenspielplätzen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios, Spielhallen und bei anderen Freizeitaktivitäten im Innenbereich)
    • Körpernahe Dienstleistungen (ausgenommen Friseurbesuch oder medizinisch notwendige Behandlungen)
    • Veranstaltungen


Stufe 3-6 = „gelb“ – 2G-Regel:
(geimpft oder genesen)

  • Aufenthalt in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und anderen touristischen Betrieben (Ausgenommen sind berufliche bedingte, medizinisch oder zwingend sozialethisch erforderliche Aufenthalte. In diesen Ausnahmefällen reicht ausnahmsweise weiter ein Test bei Anreise sowie nach jeweils drei weiteren Tagen während des Aufenthalts aus. Sofern Gemeinschaftsräume genutzt werden, z.B. Frühstücksraum, müssen die Tests alle 3 Tage, jedoch nicht öfter als 2x wöchentlich wiederholt werden.)
  • Zutritt zu Innenbereichen, wie z.B.:
    • Gastronomie
    • Kultur- und Freizeiteinrichtungen
    • Körpernahe Dienstleistungen (ausgenommen Friseurbesuch oder medizinisch notwendige Behandlungen)
    • Veranstaltungen (zusätzlich: Maskenpflicht im Innenbereich, max. 50% Auslastung und 1250 Teilnehmern)
  • Veranstaltungen im Außenbereich (max. 50% Auslastung)
  • 2Gplus-Regel für Clubs, Discos und andere Tanzveranstaltungen


Stufe 6-9 = „orange“ – 2GPlus-Regel:
(geimpft oder genesen mit negativem tagesaktuellem Test)

  • Aufenthalt in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und anderen touristischen Betrieben (sofern Gemeinschaftsräume genutzt werden, z.B. Frühstücksraum, müssen die Tests alle 3 Tage, jedoch nicht öfter als 2x wöchentlich wiederholt werden)
  • Zutritt zu Innenbereichen, wie z.B.:
    • Gastronomie
    • Kultur- & Freizeiteinrichtungen
    • Körpernahe Dienstleistungen (ausgenommen Friseurbesuch oder medizinisch notwendige Behandlungen)
    • Veranstaltungen
  • Veranstaltungen im Außenbereich
  • Tanzveranstaltungen in Clubs, Discos und anderen Orten können nicht mehr stattfinden
  • 2G-Regel für Weihnachtsmärkte

 
Stufe 9plus = „rot“:
Zusätzlich zu den in Stufe „orange“ geltenden Regeln gibt es folgende weitere Schutzmaßnahmen:

  • Kontaktbeschränkungen: max. 5 Personen aus bis zu 2 Haushalten in Innenbereichen bzw. 10 Personen unabhängig von der Anzahl der Haushalte in Außenbereichen (Geimpfte, Genesene und Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgerechnet)
  • 2G-Regel im Einzelhandel (ausgenommen sind der Einzelhandel mit dem überwiegenden Sortiment für Lebensmittel, Bücher, Zeitungen, Weihnachtsbäume, Blumenläden, Bau- oder Gartenbaumärkte, Wochenmärkte für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, Abhol- oder Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte sowie der Großhandel)
  • 2Gplus-Regel für Weihnachtsmärkte
  • Veranstaltungen im Innenbereich und Außenbereich mit max. 30% Auslastung

Weitere Schutzmaßnahmen:
Die neue Landesverordnung wird auch eine Passage enthalten, nach der bei dauerhafter Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems (mindestens 7 Tage Ampelstufe „rot“) auch Schließungen möglich sind.

 


Ausgenommen von den Regeln sind:

  • Kinder, die noch nicht 7 Jahre alt sind
  • Kinder von 7 bis 11 Jahren mit negativem tagesaktuellem Test
  • für eine Übergangszeit bei zum 31.12.21 auch für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren mit negativem tagesaktuellem Test
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, mit negativem tagesaktuellem Test für eine Übergangszeit bis zum 31.12.21 auch Schwangere mit negativem tagesaktuellem Test

Zugelassene Nachweise:

  • dokumentierte COVID-19-Schnelltestergebnis (24 Stunden gültig)
  • dokumentierte PCR-Testergebnisse (48 Stunden gültig)
  • Nachweis über vollständigen Impfschutz (digital oder gelber offizieller Impfpass)
  • Genesenen-Nachweis des positiven PCR –Test, der mindestens 28 Tage und maximal 180 Tage zurückliegt  

 

Auf der Seite des Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Situation mit weiterführenden Informationen und Kontaktadressen und alle aktuellen Verordnungen und Dokumente sind hier zu finden.
Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.


Hier können Sie sich aktuell testen lassen

DRK Corona-Testzentrum

Hinter dem Parkplatz am Wittholz Ring (Heinrich-Schreiber-Ring).

POC-Test
24 Std. Gültigkeit

Aktuelle Informationen und Öffnungszeiten finden Sie unter www.kborn-testet.de

Sie können sich in der Teststation ihr Testergebnis auch auf ihre Corona-WarnApp schicken lassen.

 

 

Haus des Gastes
Ostseeallee 19

Begleiteter Selbsttest mit Zertifikat.
Ein eigener Test ist mitzubringen.

24 Std. Gültigkeit
Ohne Anmeldung

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09:00 - 16:45 Uhr
Sa 10:00 - 12:45 Uhr
So 10:00 - 12:45 Uhr

Bitte beachten Sie im
Haus des Gastes
die 2G-Regel.

FSV Kühlungsborn e.V.
Hermannstraße 19 b

Begleiteter Selbsttest mit Zertifikat.
Ein eigener Test ist mitzubringen.

24 Std. Gültigkeit
Ohne Anmeldung

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:00 - 12:00 Uhr
Sa 09:00 - 12:00 Uhr
So 10:00 - 12:00 Uhr

Sportplatz Ost
Strandstraße 30 d

Begleiteter Selbsttest mit Zertifikat.
Ein eigener Test ist mitzubringen.

24 Std. Gültigkeit
Ohne Anmeldung

Öffnungszeiten

Mo-Fr 07:00 - 12:00 Uhr

Allgemeine Informationen

 

Bei Verdacht auf Infektion

Bemerken Sie während Ihres Aufenthalts im Ostseebad Kühlungsborn Symptome oder haben den Verdacht, sich infiziert zu haben, meiden Sie bitte unbedingt Menschenansammlungen und öffentliche Verkehrsmittel. Suchen Sie auf keinen Fall eine Arztpraxis, Notaufnahme oder Teststelle unaufgefordert auf. Begebenen Sie sich selbst in Quarantäne und wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116117. 


Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf der Seite https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/fragen-und-antworten/verdacht-auf-eine-infektion-und-test.html


Zusätzlich steht Ihnen in der Zeit von Montag bis Freitag auch das Bürgertelefon des Landkreises Rostock unter +49 (0) 3843-755 6 9999 zur Verfügung.

Allgemeine Verhaltensregeln

Deutschlandweit gelten aktuell Leitlinien der Bundesregierung zur Beschränkung sozialer Kontakte im alltäglichen Miteinander. Sie dienen dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu verlangsamen. In manchen Bundesländern, Kreisen und Kommunen gelten zusätzliche Bestimmungen.

Beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr sowie in den hierzu gehörenden Einrichtungen gilt seit dem 27. April 2020 eine Maskenpflicht für Personen ab sechs Jahren.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt als Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit auf der Seite www.infektionsschutz.de aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung COVID-19 bereit.

Sie finden hier außerdem wichtige Hygiene- und Verhaltensregeln und -empfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen. Alle Informationen werden regelmäßig überprüft, angepasst und ergänzt.

 

Mehr Sicherheit im Urlaubsland MV - Siegel  

Mit dem dreistufigen, kostenlosen, freiwilligen Siegel „Mehr Sicherheit im Urlaubsland MV“ verpflichten sich die teilnehmenden Gastgeber, noch mehr Verantwortung für die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern zu übernehmen. Das Siegel gibt es in drei Stufen, die aufeinander aufbauen. Das „Siegel++“ können nur Beherberger erwerben. Hier finden Sie Informationen zum Thema: https://mv-gegen-corona.de/siegel-informationen/



Weitere Informationen

 


Service & Kontakt

Es ist uns wichtig für Sie und Ihre Anliegen da zu sein. Sie erreichen die Tourist Information telefonisch unter +49 (0) 38293 8490 oder per E-Mail an info@kuehlungsborn.de sowie auf den sozialen Netzwerken.

Anzeigen