Kunst & Kultur

Klassische Konzerte in malerischer Kulisse, Beach-Partys an lauen Sommerabenden, Jazzklänge am lodernden Kaminfeuer in der kalten Jahreszeit, Lesungen in kunstvoller Atmosphäre oder unbeschwertes Kinderlachen bei der Familienparty am Jahresende – das Unterhaltungsangebot kennt keine Grenzen und sorgt ganzjährig für einen kulturellen Hochgenuss.

Mit allen Sinnen genießen Kunst & Kultur in Kühlungsborn

Kunst gefällig?

Bei einem Spaziergang durch das schöne Küstenstädtchen fällt schnell auf: Kunst ist in Kühlungsborn allgegenwärtig. Mit geschickter Hand entstehen wahre Schätze, zum Bestaunen oder als Mitbringsel für Zuhause. Faszinierende Windspiele, handgefertigter Schmuck, individuelle Töpferarbeiten oder maritime Motive beim Galeristen – die Vielfalt kennt keine Grenzen. Schauen Sie doch einmal den Kunsthandwerkern über die Schulter, denn die Läden haben oft Werkstattcharakter. Vielleicht inspirieren sie Sie für das ein oder andere Kunstwerk. Beliebte Flaniermeilen für Kunstliebhaber sind die Strandstraße mit ihren kleinen Nebengassen, die majestätische Ostseeallee oder die quirlige Hafenpromenade.

Kreativurlaub Ostsee

Kunst ist in Kühlungsborn allgegenwärtig. Lassen Sie sich bei einem Kreativkurs inspirieren.

Kreativurlaub in Kühlungsborn

Architektur

Das einmalige Ortsbild mit seiner klassischen Bäderarchitektur und den Gebäuden aus der Backsteingotik.

Bäderarchitektur

Backsteingotik


Kunsthalle

Sie prägt den Baltic-Platz in Kühlungsborn West und ist die Top-Location für Künstler und Kunstinteressierte in und aus Kühlungsborn...

zur Kunsthalle

Atelier Rösler-Kröhnke

Hier treffen Generationen von Künstlern zusammen. Entdecken Sie die Werke der Künstlerfamilien Rösler und Kröhnke.

Zum Artelierhaus Rösler Kröhnke


Ausstellungen

Diverse Galerie und Ausstellungen in Kühlungsborn präsentieren die Werke regionaler und internationale Künstler.

Ausstellungen Kühlungsborn

Veranstaltungen

Beachparty, Sportevent, Klassik im Konzertgarten oder internationale Künstler, es gibt einiges zu entdecken.

Veranstaltungen Kühlungsborn


Grenzturm

Direkt an der Strandpromenade, in bester Lage steht ein Zeitzeuge der DDR-Geschichte. Der Grenzturm vom Typ BT11 der 6. Grenzkompanie mit dazugehörigem Museum.

Zum Grenzturm

Kirchen

Zu den ältesten Gebäuden in Kühlungsborn zählt die St. Johannis Kirche der evangelischen Kirchengemeinde. Erfahren Sie mehr über die Kirchen in Kühlungsborn.

Zu den Kirchen


Stadt Bibliothek

Die Stadtbibliothek befindet sich direkt im Konzertgarten Ost. Sie wurde im Jahr 1910 als Lesepavillon bzw. als Lesehalle erbaut, ganz nach Vorbild des Doberaner Pavillons am Kamp. Heutzutage bietet die Bibliothek ein Kontingent von rund 8000 Büchern und somit viel Lesespaß für jeden, egal für welches Genre man sich interessiert. An sonnigen Tagen kann man draußen im Konzertgarten wunderbar entspannen und in seinen eigenen Lesefluss eintauchen.

Öffnungszeiten:
Montag 14:00-18:00
Dienstag 10:00-12:00 & 15:00-18:00
Donnerstag 10:00-12:00 & 15:00-18:00
Freitag 10:00-14:00

Konzertgärten

Kühlungsborn beherbergt zwei Konzertgärten, die im ganzen Jahr für verschiedenste Veranstaltungen unter freiem Himmel genutzt werden.

Zu den Konzertgärten


Kunst in der Umgebung

Galerie ORANGERIE Heiligendamm

Diese Galerie gibt es sei April 2014. Die Räume standen längere Zeit leer. Nun ist dort eine exklusive Galerie entstanden. Sie bietet Kunst der klassischen Moderne ab 1900 und zeitgenössische, moderne Kunst. Ein dauernder Galeriebetrieb im Grandhotel Heiligendamm bereichert das Angebot für die Gäste, lockt aber auch Kunstfreunde der Region zum verweilen an. Grafische Arbeiten von Picasso, Dali, Miro, Chagall und Matisse gibt es genauso, Arbeiten der LEIPZIGER SCHULE oder Künstler der Region. Die Atmosphäre und Ambiente der Galerie strahlen eine große Erhabenheit aus. Ein Besuch lohnt sich, selbst wenn man nichts erwerben will.


Zur Galerie ORANGERIE

Kunstverein Roter Pavillon e.V.

Der Rote Pavillon wurde 1808/09 auf Anregung von Friedrich Franz I. zunächst in Form eines Trichters als Musiksaal und Erfrischungslokal vom Architekten Carl Theodor Severin erbaut. Die chinesischen Gestaltungselemente am Roten Pavillon mischte Severin mit dem kühlen und strengen Klassizismus. Diese Verbindung des ostasiatischen mit dem klassizistischen Baustil war zu dieser Zeit eine Seltenheit und begründet heute die architektonische Bedeutung des Roten Pavillons.
In den letzten Jahrzehnten wurde der Pavillon zum Teil als Bibliothek genutzt und seit 1985 beherbergt er eine Galerie. Mit der umfassenden Restaurierung 1994/95 konnte die ursprüngliche Farbgebung des Gebäudes in Rot, Schwarz, Ocker und Gold wieder hergestellt werden. Im Innenraum dagegen hat sich diese farbenprächtige Ausmalung nur an einer kleinen Fläche erhalten.


Zum Roten Pavillon