Aktuelle Ausstellungen in Kühlungsborn

Ausstellung "Dimitri Vojnov"

Vom 25.4. - 12.7.2015 Der gebürtige Bulgare studierte an der Akademie der schönen Künste in Sofia. Er lebt seit 1986 in Deutschland und zählt zu den bekanntesten Künstlern aus dem Rheinmaingebiet. 

Sein Kunststil ist vordergründig surrealistisch und seine Bilder haben oft erotische oder biblische Themen. Bekannt wurde er vor allem mit seinem ironischen und gesellschaftskritischen Werk “Paris Bar“. Neben vielen bekannten Persönlichkeiten wurde der Politiker Wowereit nackt dargestellt und Vojnov handelte sich viel Ärger ein.

Nach eigenen Aussagen ist sein großes Vorbild Leonardo Da Vinci und als Motive auf seinen Bildern findet man oft auch Portraits von Künstlerkollegen wie Vermeer oder Joseph Beuys. Egal ob auf Leinwand oder seine aus Bronze gegossenen Skulpturen, seine Kunstwerke sind von einzigartiger und besonderer künstlerischen Qualität. 

Arbeitsschwerpunkt: Malerei in Öl und Acryl, Skulpturen und Keramiken, Zeichnungen in Pastell, Kohle und Acryl.

Öffnungszeiten: Di – So 12:00 bis 17:00 Uhr, Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48, Tel.: 038293/7540. www.kunsthalle-kuehlungsborn.de

AUSSTELLUNG "Lost in Paradise"

Ab dem 25. April 2015 werden in der 4G Schmuck Atelier Galerie Brepohl die Malerei & Skulpturen des Leipziger Künstlers Carlo von Broschewitz vorgestellt. 1980 in Rostock geboren, machte er nach erster künstlerischer Inspiration & Bekanntschaft mit Jo Jastram eine Ausbildung als Steinbildhauer. Nach dem Gesellenbrief folgte das Studium der Bildhauerei in der Hochschule Burg Giebichenstein. Carlo von Broschewitz beschäftigt sich in der aktuellen Ausstellung mit dem Thema: „Lost in Paradise - Verloren im Paradies“.

„Das Bestreben, dem Gefängnis der Erde und damit den Bedingungen zu entrinnen, unter denen die Menschen das Leben empfangen haben, ist am Werk in den Versuchen, Leben in der Retorte zu erzeugen oder durch künstliche Befruchtung Übermenschen zu züchten oder Mutationen zustande zu bringen… wie es sich vermutlich auch in den Versuchen äußert, die Lebensspanne weit über die Jahrhundertgrenze auszudehnen.“ (Hannah Arendt)

In den aktuellen Arbeiten Carlo von Broschewitz` steckt sowohl die Angst vor den Folgen der menschlichen Versuche als auch der Geist seiner persönlichen Projektionen auf die Welt. Der Betrachter spürt die Freude am Komponieren von Formen, Querschnitten, Farben und Strukturen. Sein Werk versammelt angestaute Erfahrungen und Erkenntnisse zwischen Realismus, Traum & Magie.

Galerie Brepohl

Die Schmuck - Kunst Galerie stellt in ihrer ständigen Ausstellung 6 Goldschmiede - Designer vor, die alle zeitgenössischen Schmuck fertigen. Ständig auf der Suche nach neuen Formen und Gestaltungsansätzen, wird auch immer wieder mit unterschiedlichen Materialien herumexperimentiert wie zum Beispiel: Glasfasern und Keramik. Es entstehen natürlich auch kleine Preziosen aus den unterschiedlichen Farben des Goldes und in Silber, mit denen man sich von den Massenprodukten abheben kann. Diese und andere künstlerischen Werke bieten sowohl die Möglichkeit der Wertanlage, als auch erschwingliche Designobjekte als persönliche Alltagsbegleiter.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 13.00 - 18.00 Uhr, Galerie Brepohl, Dünenstraße 7, Tel.: 038293/490357.

Ausstellung "Abstraktionen"

Vom 10.5. – 9.8.2015 wird im Atelierhaus Rösler-Kröhnke die Dauerausstellung „Abstraktionen“ zu sehen sein. Ausgestellt werden Décollagen, Zeichnungen und Collagen von Thomas Wageringel, Wilfried Schröder und Anka Kröhnke.  

Öffnungszeiten: Fr, Sa, So 11:00 – 18:00 Uhr und nach Vereinbarung. Atelierhaus Rösler-Kröhnke, Schlossstraße 4,  Tel.: 038293/15339. www.museum-atelierhaus-roesler-kroehnke.de

Ausstellung "Ostsee Grenzturm"

Der 1972 errichtete Grenzturm, wurde bis 1989 zur Überwachung der Seegrenze der DDR genutzt. Nach der Wende setzten sich der Verein „Ostsee-Grenzturm“ für den Erhalt des Grenzturms als Denkmal ein. Am Turm und im Museum wird über geglückte und gescheiterte Fluchtversuche und über das Grenzsystem informiert. Mutige könne ihn besteigen. An der Strandpromenade 1a, neben dem Travelcharme Ostseehotel. Öffnungszeiten: Ganzjährig Freitags 15:00- 17:00 Uhr und im Sommer zusätzlich Dienstags 15:00-17:00 Uhr. Grenzturmführungen nach Vereinbarung unter Tel.: 0152/07482939 oder 038293/14020.

Galeria Mia

zum Schauen und Kaufen. Hugo Möller präsentiert Glasarbeiten von Regina und Norbert Kaufmann aus Glashagen, Keramik von Steffen Werner aus Hucksdorf bei Rostock, Objekte von Tobias Piontke aus Berlin Schmuck von Anette Klook aus Rostock sowie Malerei von Birgit Möller. Im "Hotel von Jutrzenka", Dünenstraße 1,  Tel.: 0177/6250860. Öffnungszeiten: Mo - So 11.00 : 18.00 Uhr.

Galerie KD

Holz in Form und Gestalt. Hermann-Häcker-Str. 30, in Kühlungsborn West. Kontakt: Telefon 0382 93/77 43 oder 0174/966 50 84, Mail: post(at)kd-holzkunst(dot)de

Schauatelier für fein bemalte Keramik

Vorführung, Ausstellung und Verkauf. Fayencerie-Zander, Am Wasserwerk 3a, Hinter-Bollhagen (L12 in Richtung Heiligendamm). Tel./Fax: 038293/42323. Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 18:00 Uhr