Kühlungsborn- Fakten und Zahlen

Die Stadt Ostseebad Kühlungsborn liegt an der Küste der Mecklenburger Bucht etwa mittig zwischen den Hansestädten Rostock und Wismar. Mit dem Zusammenschluss der Gemeinden Brunshaupten, Arendsee und Fulgen entstand 1938 die Stadt Kühlungsborn. Seit 1996 darf die Stadt Kühlungsborn zusätzlich den Titel „Seebad“ tragen.

Fläche und Bevölkerung

Gemeindefläche: 16.187.241 m²
Einwohnerzahl: 8.122

Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt ist Kühlungsborn mit dem Umweltsymbol „blaue Flagge“ für ausgezeichnete Badewasserqualität und erfolgreiche, kontinuierliche Umweltschutzmaßnahmen ausgezeichnet.

Kühlungsborn besteht aus zwei Stadtzentren: Kühlungsborn West (früher Arendsee) und Kühlungsborn Ost (früher Brunshaupten). In deren Mitte befindet sich der 133 Hektar große Stadtwald.

Gäste-Ankünfte und -Übernachtungen in Zahlen

Unsere Gäste stammen überwiegend aus den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen. Zunehmend wird Kühlungsborn von Urlaubern aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und den neuen Bundesländern besucht. Dieser Trend hat sich seit Fertigstellung der Autobahn 20 deutlich verstärkt.

Der Schwerpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung Kühlungsborns liegt im Fremdenverkehr. Die Stadt fungiert als Mittelzentrum. Die Wirtschaftsstruktur der Stadt bestimmen über wiegend kleine Gewerbe und Handwerksbetriebe.

Gäste-Ankünfte und -Übernachtungen in Zahlen

  1995 2004 2006 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Betten [Tausend] 4 11 14 14 15,5 15,7 16,1 16,5 16,5
Gästeankünfte [Tausend] 98 322 341 334 368 349 383 411 410
Übernachtungen [Tausend] 433 1.778 1.822 2.090 2.248 2.236 2.345 2.505 2.440
Durchschnittlicher Aufenthalt in Tagen 4,40 5,50 5,34 6,26 6,21 6,4 6,13 6,1 6