Warten auf Wind beim Dragon Grand Prix in Kühlungsborn

Von vier geplanten Segeltagen konnten die Teilnehmer des Grade 1 Events nur an zwei Tagen segeln. Am Mittwoch ging es nach der offiziellen Eröffnung durch den Clubchef Peter Menzel, dem TSK-Chef Ulrich Langer und dem Wettfahrtleiter Philip Müller für die Drachen-Segler aufs Wasser.

Download Links:

PM DGP Warten auf Wind.pdf

Jochen Schümann als Mittelmann auf dem Drachen von Tommy Müller (Ricardo Pinto, Segelclub Kühlungsborn e.V.).jpg

Gewinner des letzten Dragon Grand Prix Michael Schmidt am Steuer auf der „M3“ vor Kühlungsborn (Ricardo Pinto, Segelclub Kühlungsborn e.V.).jpg

Gewinner des Grand Prix 2017 Pedro Andrade mit der GER 1177 (Ricardo Pinto, Segelclub Kühlungsborn e.V.).jpg