Schippermütze 2016 geht an den Kühlungsborner Faschingsklub

Bereits zum 14. Mal wurde am Samstag, dem 3. September 2016, die Schippermütze durch die Tourismus, Freizeit & Kultur GmbH Kühlungsborn verliehen. Alljährlich werden auf dem Kühlungsborner Schippermützenfest Personen oder Vereine geehrt, die durch ihr Engagement maßgeblich zum touristischen Leben im Ostseebad beitragen. 2016 wurde ein Kühlungsborner Verein geehrt, der sich seit 23 Jahren mit einer einmaligen Veranstaltung in der Region, ja vielleicht in ganz Deutschland etabliert hat – der Kühlungsborner Faschingsklub (FKK) für sein Sommerspektakel.  Dieses einzigartige Event, mit der guter Laune, der puren Lebensfreude, mit den schrillen Kostümen sowie der unterhaltsamen Musik, ist ein fester Bestandteil und ein Höhepunkt im Veranstaltungsjahr der Stadt. Stellvertretend für die FKK- Präsidentin Frau Iris Eichler sowie den ganzen Verein wurde die Schippermütze 2016 an den stellvertretenden Präsidenten Herr Raffael Kroll - stilecht im Tutu und mit Perücke - durch den TFK-Chef Ulrich Langer übergeben.

Der FKK wurde 1979 in Kühlungsborn gegründet und ging dieses Jahr damit in die 38. Saison. Von seinen 100 aktiven Mitglieder sind über Hälfte Kinder und Jugendlichen. Das ausgezeichnete Sommerspektakel wird durch über 1000 Helfer aus Deutschland und Dänemark unterstützt und wurde 1994 erstmals ins Leben gerufen. Zum Spektakel gehören eine Beachparty, der Samba-Umzug mit vielen geschmückten Musikwagen, das Programm der Vereine, tolle Show Acts am Samstag sowie geselliges Frühschoppen am Sonntagvormittag.