VfL Wolfsburg U23 im Trainingslager

Optimale Bedingungen hatte die U23 des VfL Wolfsburg in ihrem Trainingslager in Kühlungsborn.

Am Freitagabend ist die U23 aus ihrem zehntägigen Trainingslager in Kühlungsborn nach Wolfsburg zurückgekehrt, wo sie sich unter optimalen Bedingungen auf die neue Regionalliga-Saison vorbereiten konnte.

Das Hotel „Aquamarin“ und die Plätze waren Top. Pablo Thiam, Sportlicher Leiter U23: „Es war gut, unter diesen Bedingungen das Trainingslager durchführen zu können. Alle haben entsprechend mitgezogen und gearbeitet, so dass wir sehr hoffnungsvoll in die neue Saison starten können.“ Und auch U23-Chefcoach Valerien Ismael blickt zufrieden zurück: „Wir konnten genau das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben viel mit dem Ball gearbeitet, aber auch die Taktik und das Athletiktraining standen im Vordergrund. Die Bedingungen in Kühlungsborn waren sehr gut und das Wetter spielte auch mit.“

Während der zehn Tage standen drei Testspiele auf dem Programm, die der VfL Wolfsburg II allesamt gewinnen konnte. Zuerst gab es einen 1:0-Erfolg bei Drittligist FC Hansa Rostock, anschließend einen 10:1 Erfolg gegen den Sechstligisten FC Förderkader René Schneider. Zum Abschluss wurde die TSG Neustrelitz am Freitag mit 2:1 bezwungen. Mit im Trainingslager waren auch alle Neuzugänge. Als letztes wurde in dieser Woche der Österreicher Sebastian Wimmer verpflichtet. Der Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Wölfen einen Vertrag bis 2016. Am Wochenende haben die Spieler frei bekommen und setzen die Vorbereitung in Wolfsburg am Montag fort. 


Premium Anzeige

Aktuelles aus Kühlungsborn

News Feed aus unseren Medien #Kühlungsborn