Ein Hauch von Afrika - neue Ausstellung im Haus des Gastes

„Africana“ – so der verheißungsvolle Titel einer Ausstellung der Töpferin Claudia Motschmann im Haus des Gastes in Kühlungsborn. Die Faszination und der Reiz, welche von dem großen Kontinent und dem altem Ägypten ausgehen, inspirierte die Künstlerin zu einer Reihe von Werken, welche auch erworben werden können. Es entstanden neben antikisierten Kanopengefäßen, altägyptischen Bildtafeln und Pharaonenköpfen auch Statuen im traditionell afrikanischem Stil. Ein Jedes ist ein echtes Unikat. Auch verschiedene Gottheiten der Stämme Afrikas lassen sich dort bewundern. Dazu entwarf Motschmann traditionelle Gefäße wie Vasen, Dosen, Kerzenhalter und Schalen. Jedes hat eine ganz besondere rituelle und spirituelle Bedeutung. Wunderschöne Darstellungen von Tieren des großen Kontinents wie Elefanten, Kamele, Giraffen und Nilpferde sind alle von Hand modelliert worden. Neue Glasuren wurden extra für viele dieser Keramiken entwickelt. Umbra und Henna sind nur einige de neuen Farben um die Symbolkraft der Modelle zu verstärken. Die Highlights der diesjährigen Ausstellung sind unter anderem die „Liburni-Möwe“ und die „Bernsteinfische“. Präsentiert wird die Keramikschau von Juli bis Ende Oktober im Kellergeschoss des Haus des Gastes „Laetitia“ in der Töpferei. Dort können die Schöpfungen aus Ton auch gekauft werden. Die Töpferei hat montags, dienstags und donnerstags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Übrigens finden an diesen Tagen auch Töpferkurse für Jung und Alt statt.


Premium Anzeige

Aktuelles aus Kühlungsborn

News Feed aus unseren Medien #Kühlungsborn